Ich denke seit 20 Jahren über die Frage nach, wie Organisationen funktionieren sollten damit Menschen sich in ihnen produktiv entfalten können. Meine Arbeitsweise wird von der bewussten Entscheidung für ein Menschenbild getragen, das den Menschen als soziales und leistungswilliges Wesen ansieht, im Grunde gut und sensibel für sein Umfeld.

Ich bin überzeugt davon, dass Produktivität und psychisches Wohlbefinden sich gegenseitig bedingen und stärken, da Menschen aus ihrem Inneren "Tun" wollen. In gut gestalteten Organisationen ist dieses Tun für den Menschen lohnend, gibt Sicherheit und Identifikation. Letztendlich kommt dies sowohl dem Zweck der Organisation als auch dem Menschen selbst zu Gute.


Das Studium der Verhaltenswissenschaft, von Management Development und von systemischem Coaching & Supervision sowie Weiterbildungen in agilen Methoden und Change Beratung haben mich in meiner Haltung bestärkt und mit kraftvollen Werkzeugen ausgestattet. Ich interessiere mich für angewandte Psychologie, Gruppendynamik und New-Work mit all seinen Vor- und Nachteilen.
 

Mein beruflicher Weg hat mich in internationale Konzerne, Start-Ups und Agenturen geführt - als Mitarbeiter, Führungskraft und in Beraterrollen. Meine Feldkompetenz entstand somit in unterschiedlichen Branchen, Hierarchiestufen, Kulturen und "Windstärken". 

Als Lektor gebe ich mein Wissen an Studierende weiter und bemühe mich, in Fachartikeln und Key Notes einen Mehrwert zu bieten. 
 

In meinem Handeln lege ich Wert auf Diversität, Partnerschaftlichkeit und Integrität.


Ich arbeite in Deutsch & Englisch.

Im Privaten bin ich Vater, Partner, Freund, Lesender, Segler, Kaffeetrinker, Stadtbummler und kritischer Idealist.